Ihr Ansprechpartner


Thomas Mirkes


Tel: 00352 – 27 28 15 38

E-Mail: info@mycon.lu




Konstruktive Wärmebrücken

konstruktive Waermebruecken

Konstruktive Wärmebrücken

Entstehen immer dort, wo Materialien mit höherer Wärmeleitfähigkeit die Dämmebene durchdringen oder in diese eindringen.  Durchdringungen, Eindringungen oder  Schwächungen der Dämmebene sind v. a. bei Balkon-Kragplatten, am Mauerwerk Fuβpunkt, zu den Fundamenten hin oder bei Befestigungssystemen im Wärmedämmverbundsystem vorhanden. Aber auch der Holzständer in der Holzkonstruktion stellt eine konstruktive Wärmerücke dar (dieser wird aber i.d.R. über die U-Wert-Ermittlung in guter Näherung erfasst).

Der Klassiker „auskragende Balkonplatte“ kann durch selbst tragende Konstruktionen komplett vermieden werden. Lediglich zwei Befestigungspunkte für die Übertragung der Horizontalkräfte verbleiben dann als Durchdringung – mit einer WB-Wirkung, aber einer nur ganz geringen.

 

 

Literatur:

Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser 24, Einstieg von Passivhaustechnologien bei der Altbau-Modernisierung. Passivhaus Institut, Darmstadt 2003