Ihr Ansprechpartner


Thomas Mirkes


Tel: 00352 – 27 28 15 38

E-Mail: info@mycon.lu




Altbaumodernisierung mit PH-Komponenten

Der Passivhausstandard

Logo klein

  • Ein Gebäudestandard, der energieeffizient, komfortabel, wirtschaftlich und umweltfreundschaftlich zugleich ist. Das Passivhaus ist kein Markenname, sondern ein Baukonzept, das allen offen steht – und das sich in der Praxis bewährt hat.
  • Das Passivhaus ist der weltweit führende Standard beim energiesparenden Bauen: Die Energieeinsparung beim Heizen beträgt über 75% gegenüber den gesetzlich vorgeschriebenen Neubau-Standards. Die Heizkosten sind nur noch sehr gering- hohe Energiepreise machen Passivhausbewohnern nichts aus.
  • Passivhäuser erreichen die enorme Energieeinsparung durch besonders energieeffiziente Bauteile und durch Lüftungstechnik.

 

Am Komfort wird nicht gespart, der wird sogar spürbar verbessert.

Quelle: [PHI]
Autor PHI/PHD

 

Passivhaus Kriterien

 

Unbenannt-2

Heizwärmebedarf + Nutzkältebedarf max. 15 kWh/(m2a)
Primärenergie-bedarf für Heizung, Lüftung, Warmwasser und Haushaltsstrom max. 120 kWh/(m2a)   (Bewertungskriterien).
Gebäudeheizlast nach PHPP bei ca. 10 W/m2 (funktionales Kriterium)
Übertemperaturhäufigkeit mittlere Raumtemperatur über 25°C, nicht über 10%